Sie sind hier: Über uns / Qualitätsmanagement

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Qualitätsmanagement
-Koordinator, Notfallsanitäter und Praxisanleiter

Dennis Rauhe

Tel. 0351/65113-43

qmb[at]rettungsdienst-freital[dot]de

Dresdner Str. 124
01705 Freital

Qualitätsmanagement im Rettungsdienst

Seit dem 21.06.2002 ist der DRK Rettungsdienst Freital nach der ISO 9001:2000 zertifiziert.
Mit diesem Projekt werden vor allem folgende Hauptziele verfolgt:

  • Stärkung des Rettungsdienstes (Notfallrettung und Krankentransport) in seiner Vorbildfunktion durch die Auslotung von Synergieeffekten
  • Optimierung und Standardisierung der präklinischen Versorgung von Patienten bei der Notfallrettung
  • Transparente Darstellung aller Prozesse und Arbeitsabläufe im Rettungsdienst und somit Auslotung von Schwachstellen und entwickeln von Optimierungsmöglichkeiten
  • Förderung der Mitarbeitermotivation und -integration: Die Mitarbeiter/innen werden in die notwendigen Veränderungen einbezogen, um deren Kenntnisse zu nutzen und kontinuierliche Verbesserungsprozesse zu etablieren
  • eine ständige Verbesserung der Leistungen, Steigerung der Kundenzufriedenheit und Verbesserung des Kostendeckungsgrades

Zum Aufbau des normorientierten QMS nahm der Rettungsdienst des DRK Freital die Unterstützung einer Beratergesellschaft in Anspruch.

In erster Linie ging es darum,

  • sich mit der Normenreihe der DIN EN ISO 9001:2000 vertraut zu machen und die internen Auditoren zu schulen alle Arbeitsabläufe/Prozesse im Rettungsdienst zu erfassen und diese dann grafisch und textlich darzustellen
  • alle relevanten externen (z.B. Rechts- und Normvorschriften) und internen (z.B. Tages- und Dienstanordnungen) Vorgaben und Dokumente zu erfassen
  • Ein QM-Handbuch zu erarbeiten, welches alle Forderungen der ISO 9001 beschreibt

Später wurde für den QMB eine Qualifizierung in der TÜV-Akademie Dresden veranlasst.

Regelmäßig wird durch den QMB die normgerechte Durchführung der verschiedenen Prozessabläufe mittels interner Audits geprüft.
Diese Prüfung des QMS dient der Untersuchung des Rettungsdienstes, um festzustellen, ob die qualitätsbezogenen Tätigkeiten und Ergebnisse aller am Rettungsdienst beteiligten Stellen den DIN-Vorgaben sowie den innerbetrieblichen Vorgaben entsprechen. Einmal jährlich wird die Wirksamkeit des QM-Systems durch die Geschäftsleitung geprüft. In diesem Management-Review wird die Arbeit des QMB und die Wirksamkeit der Optimierungsprozesse geprüft, und Ziele für den Folgezeitraum festgelegt.

  • Fortführung des qualitätsgerechten Rettungsdienstes
  • Analysieren der Ausbildungsqualität der Praktikanten anhand von Stichproben und Protokollierung ihrer Fähigkeiten im Praktikumsheft (Pilotprojekt mit eigens dafür entwickeltem Praktikumsheft)
  • Verbesserung und Ausbau der erreichten Ergebnisse
  • Gewährleistung der Patientenzufriedenheit
  • Einführung einer Datenbank zur Erfassung von Dienstzeiten und Dokumentation von Arbeitsabläufen
  • Optimale Ausnutzung von personellen und finanziellen Ressourcen
  • Kommunikationsmöglichkeiten verbessern
  • intensiveres überprüfen der Wirksamkeit der Verbesserungsmaßnahmen
  • Frühzeitige Fehlererkennung in allen Bereichen

Die Normenreihe der DIN EN ISO 9001:2000 ist darauf ausgerichtet, Qualitätsstandards festzulegen und eine fortlaufende Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems zu erzielen. Dies soll – und muss der Norm nach auch - letztlich zu einer ständigen Optimierung der angebotenen Dienstleistungen führen.

Außerdem soll durch die stetige Intensivierung von QM, Probleme besser verstanden, analysiert und in der Folge auch gelöst werden. Unter dem steigenden Konkurrenz- und Finanzierungsdruck wird QM auch als Mittel zur Effizienzsteigerung, zur Bewältigung der zunehmenden Komplexität im Rettungsdienst und zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit gesehen.

Im Sommer 2010 erfolgte die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008.

Am 18. Oktober 2016 konnte das Audit nach der neuen ISO 9001 : 2016 durchgeführt werden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Unser Zertifikat können Sie hier einsehen.