Sie sind hier: Aktuelles » Neues Interhospitaltransferfahrzeug in Betrieb genommen

Neues Interhospitaltransferfahrzeug in Betrieb genommen

Ein neues Fahrzeug zur Verlegung von Intensivpatienten

Am 1. April 2014 konnte ein neues Fahrzeug zur Verlegung von Intensivpatienten in Betrieb genommen werden. Damit wurde das Vorgängerfahrzeug ersetzt. Es handelt sich um einen Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem Ausbau der Firma Ambulanzmobile Schönebeck GmbH. Das Fahrzeug ist entsprechend der DIN EN 75076 ausgestattet. Mit hochmoderner Medizintechnik können Patienten zwischen Intensivstationen verlegt werden.  Zur Ausstattung gehören ein Intensivtransportsystem von Stryker und Mefina mit einem PowerLoad-Beladesystem, zwei Oxylog 3000 plus-Beatmungsgeräte, eine stationäre und zwei tragbare Absaugpumpen, ein Blutgasanalysegerät, acht Spritzenpumpen, zwei Infusomaten und eine Zoll X-Serie Defibrillator mit invasiver Druckmessung. Des weiteren verfügt das Fahrzeug über ein Rescue-Track-Ortungssystem, einen Anschluss an das Mobilfunknetz zur Übertragung von Daten.

Die rollende Intensivstation ist täglich 24 Stunden einsatzbereit.

2. April 2014 09:33 Uhr. Alter: 8 Jahre